Meditationsabend Thema „Übergänge“

Mittwoch 24.20.18
20:00 bis 21:15 Uhr
Kosten 8 Uhr
keine Vorkenntnisse erforderlich
Thema wird sein „Übergänge“
Wie kann ich mich unterstützen,wenn Neues in mein Leben tritt.Was braucht es?
Was sind meine Ressourcen, auf die ich zurück greifen kann?
Wir haben gerade den Übergang vom Sommer in den Herbst. Der Herbst ist die Zeit der Reife und Ernte. Was in meinem Leben ist gerade da und will geerntet werden?Was ist reif?Kann ich das, was gesät und gereift ist annehmen? Bin ich es mir wert, in der Fülle zu sein?
Dieses sind die Themen für Mittwoch, die wir mit in den Abend nehmen.Es wird wieder 12 Minuten nur in Stille sitzen geben. Ich freue mich auf Euch.
Bei Fragen schreibt mir hier oder per mail unter marion.feltkamp@gmx.de

Termine Meditationsabende 2018

22.März
25. April
17. Mai
20. Juni
18. Juli
27. September
24. Oktober
21. November
18. Dezember

Die Themen für die einzelnen Gruppenabende werden kurzfristig bekannt gegeben, da ich mich individuell auf die Gruppe einstimme.
Es handelt sich um eine offene Gruppe, die sich einmal im Monat von 20:00 bis 21:15 Uhr trifft. Mitzubringen ist soweit nichts, für Tee und Wasser ist gesorgt.
Kosten pro Abend : 8 Euro pro Person
Anmeldung ist erforderlich, damit ich mich auf die Größe der Gruppe einrichten kann.
Alles Liebe und ihr seid herzlich willkommen.
Vorkenntnisse im Bereich Meditation sind nicht nötig.
Marion Feltkamp
mobil: 01775538156
mail: Marion.Feltkamp@gmx.de

Meditations – und Entspannungsabend

Gestern fand nun mein erster Meditations- und Entspannungsabend statt und es war ein Geschenk.
Falls Ihr interessiert seid bitte melden unter 01775538156

Die nächsten Termine sind

7.9.17
10.10.17
13.11.17
12.12.17

Da die Plätze begrenzt sind, bitte zeitnah anmelden.
Ganz liebe Grüße
Marion Feltkamp

Roland Kachler Hypnosystemische Trauerbegleitung


Vor Jahren habe ich bei Roland Kachler ein Seminar besuchen dürfen und war damals beeindruckt von der Ehrlichkeit mit der er seinen eigenen Trauerweg geht und dem , was daraus entstanden ist.
Das Nichthinnehmen bzw. Nichtannehmen des Loslasskonzeptes hat viel Resonanz im Aussen erzeugt und ist auf dankbare Mitmenschen getroffen.
Wie geht es Euch damit ?

Der Schmerz der Trauer als Spirale

„und immer wieder holt der Schmerz mich ein“
So mancher Trauernde stellt sich resignierend die Frage:“ Beweg ich mich denn nicht nur im Kreis?“
In diesem Zweifel wird eine Erfahrung von Trauer deutlich beschrieben: alle Gefühle wiederholen sich, immer wieder muss man sie neu durchstehen. Mit der Zeit- und daran erweist es sich dass in diesem Prozess das Bild der Spirale ein treffenderes ist als das des Kreises – weiss man dass diese schweren Phasen wie Wehen vorübergehen, dass auch Phasen relativen Wohlbefindens sich wieder Raum verschaffen.“
aus dem Buch von
Monika Müller „Der Weg der Trauer“

Ich beschreibe die Trauer in dieser Phase als Wellenbewegung, so wie die Wehen ja auch in Wellen kommen. Hier liegt die Basis für das Kommen und Gehen. Von allem. So schwer der Schmerz zu ertragen ist, wird es eine Phase des Entspannens geben. Dieses tiefe Vertrauen, dass wir immer immer getragen und gehalten sind, auch in unserem grössten Schmerz, in unserer größten Hilflosigkeit und Ohnmacht,in unserer größten Angst, dieses Vertrauen zu geben und den Klienten mit meiner Präsenz zu erinnern, das ist für mich persönlich mit das größte Glück in meiner Arbeit.

Filmempfehlung:“Das Ende ist mein Anfang“ Trailer


Ein wie ich finde wunderbarer Film über das Leben und das Sterben.
Bruno Gans als fabelhafter Schauspieler.
Ich habe den Film damals im Kino mehrfach gesehen und war tiefbeeindruckt von seiner Rolle als Tziano Terzani, Spiegelkorrespondent und Aseienexperte, der im Alter von 59 Jahren an Krebs erkrankte und seinen Weg in die Spriritualität fand.
Der Vater-Sohn Konflikt findet durch diesen Film, der von seinem Sohn gemacht wurde, Ausdruck und Öffnung.
Ein berührendes Werk, das es auch als Buch gibt.